Seite 1 von 1

Ivy Quainoo live- Tour im Mai

BeitragVerfasst: 11.02.2012 16:11
von Kristina1989
Berlin - Es ist entschieden: Ivy Quainoo gewinnt die erste Staffel der Castingshow "The Voice Of Germany". Die 19-jährige Berlinerin setzte sich mit ihrem Song "Do You Like What You See" durch und holte damit den Sieg für ihr Coach-Team The BossHoss.

Im Finale von "The Voice Of Germany" trat Ivy Quainoo gegen Kim Sanders (Team Nena ), Michael Schulte (Team Rea Garvey ) und Max Giesinger (Team Xavier Naidoo ) an. Tatkräftige Unterstützung bekamen die vier "The Voice Of Germany"-Finalisten von prominenten Künstlern: So sang Ivy Quainoo gemeinsam mit Florence Welch von Florence & The Machine deren Song "Shakte It Out". Die Zweitplatzierte Kim Sanders performte mit Marlon Roudette, Michael Schulte sang an der Seite von Ed Sheeran und der Viertplatzierte Max Giesinger stand mit Katie Melua auf der Bühne.

Die Coaches und Jury-Mitglieder Nena, Xavier Naidoo, Rea Garvey sowie Sascha und Alec von The BossHoss hatten im "The Voice Of Germany"-Finale keinen Einfluss mehr auf die Entscheidung. Gezählt wurden ausschließlich die Zuschauervotings und Online-Downloads der bereits produzierten Final-Songs der Kandidaten, wobei ein Download doppelt gewertet wurde. Ivy Quainoo kam am Ende auf 33,66 Prozent der Wertungspunkte, Kim Sanders auf 24,58 Prozent, gefolgt von Michael Schulte mit 23,78 Prozent und Max Giesinger mit 17,99 Prozent.

Die Sieger-Songs aller vier Finalisten, die seit einer Woche über Universal Music Domestic digital erhältlich sind, erreichten die Top 10 der deutschen iTunes-Charts. Gleichzeitig kletterten nach dem Finale auch die Original-Songs der Duett-Partner wieder im Ranking nach oben. Schon im Laufe der kompletten Staffel von "The Voice Of Germany", die im November 2011 startete, standen diverse Kandidaten in den iTunes-Charts oder in den deutschen Single-Charts mit ihren Songs. Auch die Coaches profitierten von dem Erfolg von "The Voice Of Germany" : The BossHoss stiegen mit ihrem Album "Liberty Of Action" ( Island / Universal ) auf Platz vier der deutschen Album-Charts ein. Auch Rea Garveys Soloplatte, "Can't Stand The Silence" (Island/Universal), erreichte den vierten Platz.

Beim Vertragspartner Universal Music zeigt man sich hoch erfreut über den Erfolg der Show: "Die Kandidaten von 'The Voice Of Germany' hatten ein unglaubliches Niveau – künstlerisch und stimmlich sowieso. Mit ihren eigenen Songs haben sie große Klasse bewiesen. Am Ende hat wie immer der Geschmack des Publikums entschieden. Herzlichen Glückwunsch, Ivy Quainoo! Riesiges Kompliment aber auch an Alec, Nena, Rea, Sascha und Xavier, die wirklich alles aus ihren Teams herausgeholt und der Show Charakter verliehen haben. Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten war wunderbar, und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Staffel", so Tom Bohne , Senior Vice President Universal Music.

Auch Frank Briegmann , President Universal Music Deutschland, Österreich, Schweiz und Deutsche Grammophon, gratuliert Ivy Quainoo und den Machern der Show: "Angefangen bei Mastermind John de Mol über ProSiebenSat.1 und unseren langjährigen Kooperationspartner We Love Music bis zum gesamten Team von Talpa Media und Schwartzkopff TV. Wir freuen uns sehr, Partner eines solch herausragenden und hoch emotionalen TV-Events zu sein, das die Menschen so begeistert hat. Ich bin mir sicher, dass wir in Zukunft noch viel von Ivy Quainoo hören werden."

Die erste Staffel von "The Voice Of Germany" lief entgegen der Meinung vieler Kritiker sehr erfolgreich auf ProSieben und Sat.1. Zeitweise sahen insgesamt über fünf Millionen Zuschauer die Show. Nur ein einziges Mal hatte "The Voice Of Germany" weniger als zwei Millionen werberelevante Zuschauer. Vor kurzem wurde "The Voice Of Germany" sogar mit der "Goldenen Kamera" in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet.

Fans von "The Voice Of Germany" dürfen sich freuen: ProSieben und Sat.1 kündigten bereits eine zweite Staffel an. Die Bewerbungsphase hat bereits begonnen.

Jetzt wartet aber erst einmal ein volles Programm auf Ivy Quainoo. Nach dem Videodreh zur Sieger-Single stehen zahlreiche Pressetermine an. Bereits ab Mitte Mai präsentiert sich die Newcomerin dann live. Tourstart ist am 15. Mai in Hamburg. Als Veranstalter zeichnet Semmel Concerts verantwortlich.

Ivy Quainoo live:
15.05.2012 Hamburg - Große Freiheit
17.05.2012 Leipzig - Parkbühne
18.05.2012 Berlin - Tempodrom
19.05.2012 Bochum - RuhrCongress
21.05.2012 Köln - E-Werk
22.05.2012 Hannover - Capitol
23.05.2012 Mannheim - Rosengarten
25.05.2012 München - Cirkus Krone
26.05.2012 Stuttgart - Liederhalle (Hegel-Saal)
27.05.2012 Frankfurt - Jahrhunderthalle


http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/N ... our-im-Mai

Re: Ivy Quainoo live- Tour im Mai

BeitragVerfasst: 11.02.2012 20:12
von blue-1971
hui schon eine ganze Tour gebucht?
hat jemand vor dort hinzugehn? Schade das nichts bei mir in der Nähe ist!

Re: Ivy Quainoo live- Tour im Mai

BeitragVerfasst: 11.02.2012 20:24
von Creeperz
so ich werde mir definitiv die Show in Bochum anschauen und vielleicht auch noch Köln. Ich erwarte viel von ihrem ersten Album und ihrer ersten Tour !

Auf eventim steht bei den Tour-Daten: "Live mit Band & special guest" Wer könnte denn dieser spezielle Gast sein ? Vielleicht The BossHoss ? Florence and the Machine? andere The Voice-Kandidaten ? da bin ich ja mal gespannt ; )

Re: Ivy Quainoo live- Tour im Mai

BeitragVerfasst: 25.03.2012 17:04
von Cupido82
ich bin in Mannheim dabei :10hallo2: